Die Heidebahn, ein Blick zwischen die Zeilen und hinter die Kulissen

  • Seite 2 von 2
21.11.2023 13:12 (zuletzt bearbeitet: 21.11.2023 14:11)
avatar  ekki
#26 Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen

Moin,

und es geht weiter, kommen wir zu meiner Interpretation eines Kalischachtes in der Heide.

Viel Platz war/ist allerdings nicht für den Nachbau vorhanden. Somit wurde die Szenerie auf eine Fläche von ca. 1,2m x 0,35m begrenzt. Nachgestaltet werden die Gleisharfe und ein Teil der Rangiergleise.
Für die Verbindung der Rangiergleise im linken Anlagenteil wurde eine einfache Schiebebühne vorgesehen. Diese Schiebebühne, die nicht mehr zum durchgestalteten Teil der Anlage gehört, wird durch eine "Förderbrücke", die den Salzschuppen, die Chlorkaliumfabrik und die Mühle verbindet verdeckt. Der Lokschuppen für die Werklok wurde auf den rechten Anlagenteil verlegt. Auch der Salzlagerschuppen und die Chlorkaliumfabrik, die allerdings nicht sichtbar ist, haben bei mir die Standorte getauscht.

Puristen mag sich jetzt der Magen umdrehen, aber wie so oft im Leben traf auch hier der/die Finanzminister/in die Entscheidung und vorhanden waren noch einige M-Gleise!
Die Umsetzung in das Modell sowie die geplanten Gebäude.



1 Salzschuppen, 2 "Förderbrücke" Abschluß des gestalteten Teiles und Sichtschutz zur Schiebebühne, 3 Salzmühle ( nur angedeutet), 4 Lokschuppen, 5 Schiebebühne.
Die Gleislängen sind zwar sehr bescheiden, aber es können immerhin bis zu 5 Waggons abgestellt werden, die dann im Übergabebahnhof Alten Hollige zu einem längeren Zug zusammengestellt werden können.

Häuslingen Aller-Nordstern in der zeichnerischen Übersicht


Einfahrt in das Kalibergwerk "Aller-Nordstern", rechts das Verwaltungsgebäude, links der Lokschuppen, dann wieder auf der rechten Seite der Salzlagerschuppen, mittig über den Gleisen die "Förderbrücke" und links die angedeutete Salzmühle.


Der vorgelagerte Personalbahnsteig mit kleinem EG


Ein etwas älteres Bild, das aber gewisse Einblicke zulässt, Schiebebühne, Abstellgleis Alten-Hollige, Streckengleis nach Böhme


Zum Abschluss dieses Kapitels noch ein paar Bilder








und Tschüss

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
21.11.2023 14:46
#27 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Die Stimmung ist für so eine kleine Kali-Bude gut getroffen:


Hier ein Blick auf die Gleise des Kaliwerkes Ehmen bei Wolfsburg, auch so ein "Quoten-Schacht", der im Rahmen der Kali-Krise Mitte der 1920er stillgelegt wurde.


Die G-Wagen sind völlig richtig an dieser Stelle. Schüttgutwagen kamen erst viel später.

Grüße

Jörn


 Antworten

 Beitrag melden
21.11.2023 17:04
#28 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Sehe ich das richtig, dass du unter der "Förderbrücke" einen klappbaren Spiegel angebracht hast, der nur hochgeklappt wird, wenn ein Fahrzeug auf die Schiebebühne muss? - Tolle Lösung, sieht richtig gut aus.

Und das M-Gleis ist nach der Einschotterung und farblichen Behandlung gar nicht mehr als solches zu erkennen, ich denke, da werden auch extreme Puristen nix zu meckern haben!

und Hp1-Gruß - Helmut


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2023 11:08
avatar  ekki
#29 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Moin und DANKE für Euer Interesse,

Zitat
Sehe ich das richtig, dass du unter der "Förderbrücke" einen klappbaren Spiegel angebracht hast, der nur hochgeklappt wird, wenn ein Fahrzeug auf die Schiebebühne muss?



Hallo Helmut, völlig korrekt! Aus Gewichtsgründen ist es allerdings kein Spiegel oder Spiegelblech sondern eine Spiegelfolie, die ich auf die Klappe aufgezogen habe. Als Träger dient ein Stück Presspappe von einer Schrankrückwand. Das Trägermaterial hat keine ganz glatte Oberfläche und somit wird das Spiegelbild, mit Absicht, etwas verzerrt dargestellt.



Das gleiche Prinzip habe ich auch bei der Straßenunterführung an der Platzrandstraße angewendet, hier aber mit einem glatten Trägermaterial!



Jörn, Danke für die interessanten Bilder.

und Tschüss

Fortsetzung folgt, hier die Feldbahn an der Sandverladung in Hohen

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2023 12:36 (zuletzt bearbeitet: 22.11.2023 12:37)
#30 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Das Spiegelblech ist mit seiner verschwommenen Spiegelblech sogar noch besser wie ein Spiegel 💡
Man muss nicht alles sehen.


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2023 12:42
#31 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Zitat von Silbergräber im Beitrag #30
Das Spiegelblech ist mit seiner verschwommenen Spiegelblech sogar noch besser wie ein Spiegel


Das ist mir auch gleich aufgefallen, macht sich wirklich gut, im ersten Moment hatte ich wirklich den Eindruck einer Fortsetzung der Szene!

Mit Hp1-Gruß - Helmut


 Antworten

 Beitrag melden
22.11.2023 12:51 (zuletzt bearbeitet: 22.11.2023 12:54)
avatar  Gilpin
#32 RE: Teil 5.2 Kalischacht Aller - Nordstern Häuslingen
avatar

Hi @ekki,

Du hast ja so allerhand Tricks drauf , gehört dazu evtl. auch forced perspective? Ich habe den Eindruck, die Feldbahn sei Baugröße 0 (Null) und die Werkszufahrt eben H0 ... Das wäre meisterhaft gemacht!

Schöne Restwoche noch,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
23.11.2023 22:48
avatar  ekki
#33 Hohen
avatar

Moin Reiner,

nicht bewusst, selbst der Ausdruck ist mir bisher nicht bekannt gewesen! Danke für den erklärenden Link.

Betrachten wir die Szene mal aus einer etwas anderen Perspektive und schon sehen wir, dass die Feldbahnlok bestens in das H0-Geschehen hinein passt.


Schönes Wochenende und Tschüss aus Hohen

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
24.11.2023 13:14
#34 RE: Hohen
avatar

Schöne Bilder Ekki, gerne mehr davon ;-)

Beste Grüße
Stephan

Bergisch Dahlhausen

Bergisch Dahlhausen hier im Forum.

 Antworten

 Beitrag melden
08.12.2023 23:57 (zuletzt bearbeitet: 09.12.2023 00:03)
avatar  ekki
#35 RE: Hohen
avatar

Teil 6.1 Hohen

Moin,

Zitat von ekki im Beitrag #6
Hohen, ist ein Überbleibsel der anfänglichen Kleinbahnanlage und liegt im Gleisnetz der Staatsbahn ungefähr dort wo eigentlich der Bhf Düshorn verortet ist.


Bei der ursprünglichen Planung sollte diese Betriebsstelle dem Vorbild der VWE, Ende der 80er nachempfunden werden. Typische Station der VWE mit einem Ladegleis, das allerdings nur noch einseitig angebunden war, einer Wellblechbude als Empfangsgebäude und dem obligatorischen Lagerschuppen. Die zweite Weiche hatte man in den 70 ern entfernt. Heute ist auch die letzte Weiche ein Opfer des Rückbaus geworden. Ergänzend hatte ich im Vorfeld von Hohen noch einen Abzweig zu einem hinter den Kulissen befindlichen Abstellbahnhof eingebaut.

Wie aber bereits angesprochen, fanden auf meiner Anlage ja plantechnische Veränderungen statt: Die Stationen Stemmen, jetzt in Krelingen umbenannt und Hohen gehörten von einem Tag auf den anderen nicht mehr zur VWE sondern zur Staatsbahn. Der Abzweig Hohen Anschluss wurde entfernt und entwickelte sich zur VWE-Strecke Walsrode - Böhme. Die Anschlussgleise hinter der Kulisse mauserten sich zum Kalischacht Aller Nordstern, den wir ja schon betrachtet haben.

Haltestelle Hohen in der ursprünglichen Ausführung mit einem Ladegleis und dem Abzweig zum Abstellbahnhof




Erste Umgestaltungsarbeiten




Das Vorbild Anfang der 90er, Blickrichtung Verden.


Im Hintergrund der Lagerschuppen und das einseitig angeschlossene Ladegleis. Auf Höhe des Prellbockes lag früher die zweite Weiche.




Das Fundament der Wellblechhütte und der Laderampe.


Der Bahnsteig verläuft im Bogen


In die Überlegungen, das Ladegleis abzubauen oder umzulegen, flatterte dieser Plan hinein. Man beachte Nr.3. Das war quasi die Initialzündung für Hohen 2.0. Kein Ladegleis, aber ein Anschlussgleis sollte es werden!


Baustelle Hohen, mitten in der Umgestaltung




Fortsetzung folgt!

Zum Abschluss nochmals Bilder vom Vorbild. Es gibt wieder eine Wellblechhütte und auch Personenverkehr, wenn auch nur sporadisch!




und Tschüss

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
09.12.2023 10:26
#36 RE: Hohen
avatar

Hallo Ekki,

Danke für deine bisherigen Ergänzungsberichte, für diesen ganz besonders.

Mein Vater ist in Hohen aufgewachsen, und wenn ich dort als Kind bei der Oma zu Besuch war bin ich stets zum Bahnhof marschiert und habe geschaut ob ein Zug kommt - was, da die Besuche meist am Wochenende stattfanden, nie passierte. Da war auf der VGH, die am meinem Elternhaus vorbeifuhr, gefühlt Interessanteres los.

Auf der Rückfahrt wurden meine Eltern aber oft genötigt in Verden-Süd vorbeizufahren, da konnte man die VWE-Loks in der Wochenendruhe begucken.

Noch viel früher war mein Onkel als Lokführer auf der VWE unterwegs, aber das war vor meiner Geburt.

Grüße Sebastian


 Antworten

 Beitrag melden
10.12.2023 10:24 (zuletzt bearbeitet: 10.12.2023 10:24)
#37 RE: Hohen
avatar

Die Bahnsteigkante im vorletzten Bild sollten sich alle Nebenbahn-Bauer mal zu Gemüte führen; das sieht gut aus, lässt sich leicht nachbauen und wirkt im Modell super-authentisch.

Mit Hp1-Gruß - Helmut


 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2023 19:38
avatar  ekki
#38 RE: Hohen Bahnsteig
avatar

Moin,

Gebaut aus Faller-Profilen und Kaffeerührstäbchen


Die Baustelle






Fertig


Heute mit Triebwagenersatzverkehr und Tschüss

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
11.12.2023 20:00
avatar  Erin
#39 RE: Hohen Bahnsteig
avatar

Die Heidebahn.....ganz großes Kino


 Antworten

 Beitrag melden
12.01.2024 15:51 (zuletzt bearbeitet: 12.01.2024 18:45)
avatar  ekki
#40 RE: Teil 6.2 Hohen
avatar

Moin,

Zitat
Die Heidebahn.....ganz großes Kino



na dann, Vorhang auf!





Wie an anderer Stelle bereits erwähnt, handelt es sich bei der Station Hohen um eine Vermengung verschiedener Vorbildsituationen. Der eigentliche Bahnhof Hohen der VWE, das Mergelwerk in der Nähe von Stemmen (in diesem Fall zur Sandverladung mutiert), einem Mühlenkomplex aus der Nähe von Schneverdingen (bei mir zur Ruine abgewandelt) und zu guter Letzt der Heidebahn irgendwo bei Düshorn.

Das Original, die Mühle bei Schneverdingen


und im Modell


Der Mühlenberg mit aufgegebener Sandkuhle, die Natur ist dabei die Wunden zu verdecken


Auch der Feldweg hat es auf die Anlage geschafft. Der mittägliche Schülerzug aus Walsrode kündigt sich bereits an


Einfahrt in Hohen




Weiter gehts ...




Zum Abschluss noch ein Blick auf die Sandverladung


Tschüss

und wer es mag, Fortsetzung folgt!

Ab nach Krelingen

Gruß aus der Heide
Ekki

Mein Blog
Die Heidebahn im ADJ: https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...j-8-april-2023/ https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-...dj-9-juli-2023/
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Aristoteles

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!