Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+

  • Seite 3 von 3
07.12.2016 19:06 (zuletzt bearbeitet: 07.12.2016 19:07)
avatar  Gilpin
#51 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hi Alex,

das ganze Ding hier ist quasi unser Privatthread - Danke an JBS, OOK und Boscho, dass Ihr uns nicht völlig alleingelassen habt! Plön könnte (innerhalb D) gar nicht ferner sein von meinem Wohnort - und gerade deshalb habe ich unglaublich viel gelernt! Also nehme ich mal Stellung zum Wunsch nach

Zitat von Fischkopp im Beitrag #50
wesentlich mehr Platz ... Für meinen Keller wär das allerdings wirklich zu klein.
Yo, Gegenmeinung: vielleicht ist der sogar zu groß? Vielleicht hat er zu Planungen verführt, die allein, im Studium gar nicht zu schaffen sind? Und der Zeitpunkt
Zitat von Fischkopp im Beitrag #50
"dann, wenn man ihn mal hat"
kommt tendenziell nie! Nur so ein paar Beispiele: zum Berufseinstieg? Rund um die Entscheidung Spezailistenlaufbahn vs. Führungskraft? Mitten in einem Mehrjahres-Projekt? Naja eigentlich nicht - und von privaten Themen habe ich noch garnicht geredet! Ich denke, wir sollten hier vom Ausschnitt reden - Thema klar*, Konzeption gut abzuleiten - und dann: welcher Ausschnitt ist machbar? Hinsichtlich Zeit, Kosten, Ausgestaltung/Qualität?

Und bis dahin mit Bezug auf
Zitat von Fischkopp im Beitrag #50
Bei Interesse könnte ich ja mal ins UFO II.4 was schreiben
: logisch, Interesse! Weil: * nicht dass wir - die Leserschaft außerhalb SLH - alles genau verstanden hätten, aber Dir scheint's klar!

Mit freundlichem Gruß,
Gilpin


 Antworten

 Beitrag melden
07.12.2016 20:07
#52 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Moin Gilpin,
ich werde meine Situation mal experimenteller Weise mit ein paar Gleichungen ausdrücken. (Ich mach hier echt zu viel Mathe)

VKP = Träumerei (ich bereite da mal was fürs andere UFO vor)

Plön + Keller = sehr kleiner Ausschnitt = interessante Überlegung....

Studentenbude = was ganz anderes, aber da ist schon was in Planung

Mal sehen, was aus all dem wird, aber Input ist natürlich immer gefragt

Schönen Abend noch,
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
03.08.2017 20:19
#53 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Moin Reiner,
zu Deiner und meiner persönlichen Unterhaltung habe ich das Thema einfach mal neu aufgewärmt:



Jetzt muss man zwar unter der Anlage durchtauchen, was ich ja vermeiden wollte, weswegen das immer so gurkig aussah,
aber was solls?
Der Gag liegt jetzt wo anders: Ein Zug aus Lübeck z.B. verlässt im Nebenraum das ZAK-Dock auf Ebene 0 und fährt sogleich
in den wunderbar langen Güterbahnhof ein, der fast keiner Gleise beraubt werden musste. Es folgt der Personenbahnhof
(ebenfalls mit angemessener Nutzlänge) mit der in die andere Ecke verlegten Bahnmeisterei, so passte es besser.
Dafür habe ich dem stadtbekannten Landhändler noch ein Anschlussgleis spendiert. So weit so gut.
Nun folgt allerdings ein hinter Büschen und Bäumen verstecktes 5 Promille-Gefälle, wobei da natürlich der See nicht mehr sein kann,
denn eine geneigte Wasserfläche fiele schon auf...
Das Ziel des Gefälles ist ein Ziehgleis unter dem Güterbahnhof, von dem die Züge schließlich in eine ZAK "Kiel/Neumünster" zurückdrücken,
die tiefer neben der Lübecker ZAK liegt.
Man könnte natürlich den Gbf noch weiter nach unten verschieben, um das Ziehgleis hinter einer Trennkulisse auf der selben Höhe wie den Gbf zu haben.
Das schlägt dann aber wieder auf den Radius der Strecke...

Alles in allem immer noch ein unterhaltsames, aber viel zu großes Thema für diesen kleinen Raum.

Ich hoffe, Dich nicht zu sehr gelangweilt zu haben,

Gruß
Alex.


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2017 10:04
avatar  Gilpin
#54 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hi Alex,

nein, Du langweilst nicht, es bleibt doch spannend. Und erst kürzlich tauchte in einem Fernsehkrimi ein Auto mit dem Kennzeichen PLÖ auf...

Um etwas wirklich sinnvolles antworten zu können, möchte ich zuerst den ganzen thread noch einmal lesen! Aber vorläufig aus der Hüfte: tätest Du Dir nicht mit einem Kopfbahnhof, und wenn's auch der dreifelte ist, leichter? Ein FY dort, wo er jetzt auch ist, ein wenig Strecke, Endbahnhof, ein Bahnanschluss, fertig. Welcher das sein könnte - um etwas wirklich sinnvolles...

Mit freundlichem Gruß erst einmal,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
04.08.2017 19:04
#55 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Also mit Dingen,
die da reinpassen würden und die ich noch auf Halde habe, könnte ich nen ganzen Thread füllen...
Aber wer macht es sich schon freiwillig leicht?

Gruß
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2017 14:09
avatar  Gilpin
#56 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hi Alex,

nur so als Gag: natürlich würdest Du im Personenbahnhof Gleise

Zitat von Fischkopp im Beitrag #53
mit angemessener Nutzlänge
brauchen, dürftest aber nicht vergessen die Bahnsteige zu kurz auszuführen; siehe Beitrag #40!

Yo - ansonsten bin ich gespannt, wann Deine ersten SBB-Gedankenspiele kommen...

Mit freundlichem Gruß,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
05.08.2017 18:57
#57 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Zu kurz
müssten die Bahnsteige nicht mal sein, das Schild müsste nur an der Seeseite von Gleis 2 stehen...
Und hier im Großraum Zürich gibts ne Menge stillgelegte und noch betriebene Industrieanschlussbahnen,
die Inspiration liegt eingeteert im Bürgersteig...

Gruß
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2017 10:38
avatar  Gilpin
#58 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hallo Alle,

wohl kaum etwas neues für Alex, aber für Andere vielleicht aufschlussreich...

Schönen Weihnachtsfeiertag,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2017 11:24
avatar  OOK
#59 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar
OOK

Au ja, in Plön ist es schön.

OOK
Heute schon in den ADJ-Blog geschaut?
https://www.jaffas-moba-shop.de/anlagen-design-journal/

 Antworten

 Beitrag melden
25.12.2017 14:23
avatar  Gilpin
#60 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hi Otto,

in Plön ist es nicht nur schön, es geht auch noch süßlich zu: https://www.youtube.com/watch?v=t2tJs_68LzY

Aber zwischen Hebelbänken und V160, und Vogelperspektiven gibt's als Zugabe...

Schönen Feiertag,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
23.06.2018 22:57
avatar  Gilpin
#61 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

... und es hört nicht auf!

https://www.db58.de/2018/06/09/e-563-e-564-kreiensen-kiel/

Moin moin,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
29.08.2018 11:26
#62 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hallo Forumer, ich bin auf dieses schöne Video in #60 gestoßen. Aber was machen die da im Stellwerk bei 22:50?

Da kommt offensichtlich eine Zugmeldung, die der Fdl ins Zugmeldebuch einträgt. Aber dann? Jetzt müsste mindstens eine Weiche gestellt werden, denn der Fahrweg zweigt ab. Dann müsste der Fahrstraßenhebel umgelegt werden, dann kann erst das Einfahrsignal gezogen werden. Was geschieht hier? Der Helfer geht an den Signalhebel, der Fdl drückt eine Blocktaste (welche?) und kurbelt. Dann lässt sich merkwürdigerweise der Signalhebel umlegen. Das Fahrstraßen-Festlegefeld kann es nicht sein, denn das ist (bestimmt auch in Plön) ein Gleichstromfeld. Das Endfeld kann es auch nicht sein, denn offensichtlich ist der Zug noch auf der Strecke (das Einfahrsignal steht noch auf Hp0). Was sonst? Vielleicht passiert das nur, weil das sich filmisch gut macht - Bewegung im Bild. Oder hat jemand eine Erklärung?

Mit Hp1-Gruß - Helmut


 Antworten

 Beitrag melden
07.09.2018 23:20 (zuletzt bearbeitet: 07.09.2018 23:21)
#63 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hallo Helmut,
ich glaube, da hat der Regisseur nicht so richtig nachgedacht bei der Szene. Wenn ich die Zugmeldung richtig verstanden habe,
fährt der Zug nach Gleis 5 ein - das ist der Güterschuppen. Gezeigt wird die Einfahrt nach Gleis 1 des Plöner Personenbahnhofs.
Wobei darin vielleicht auch ein Erklärungsansatz liegen könnte: Der Bahnhof Plön besteht aus zwei Bahnhofsteilen, die beide
vollständig mit Ein- und Ausfahrsignalen samt zugehöriger Vorsignale ausgestattet sind. Das Stellwerk Pg, dessen Inneres wir sehen,
steht praktisch zwischen den beiden Teilen und hat den Westkopf des Güterbahnhofs überwacht. Der Personenbahnhof
hatte sein eigenes Stellwerk im EG, den Ostkopf den Güterbahnhofs bediente das Stellwerk Po.

@Reiner
Sie scheinen unsere KBS 114 ja grad ganz doll lieb zu haben:
https://www.db58.de/2018/09/02/pt-et-248...k-hbf-kiel-hbf/

Vielleicht konnte ich ja irgendwo noch Licht ins Dunkel bringen.
Grüße
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
08.09.2018 13:41
avatar  Gilpin
#64 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hi Alex,

ja, das ist mir auch schon aufgefallen:

Zitat von Fischkopp im Beitrag #63
Sie scheinen unsere KBS 114 ja grad ganz doll lieb zu haben.

Das Highlight: ein vierteiliger Triebzug aus zwei VT33 und zwei VS145 - das hat doch was!

Mit freundlichem Gruß,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
09.09.2018 21:43
#65 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Es wird zwar mühsam, hier jetzt jeden einzelnen Zug zu verlinken,
aber der Zellenwagen ist zu cool, um ihn unerwähnt zu lassen:

https://www.db58.de/2018/09/09/e-2283-e-...beck-hbf-husum/

gruß
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2018 11:49
avatar  Udo
#66 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar
Udo

Zitat von Fischkopp im Beitrag #65
... aber der Zellenwagen ist zu cool, um ihn unerwähnt zu lassen: ...

Hier mal der Link zu einem Bild dieser seltenen anzutreffenden Wagen:
http://www.wehratalbahn.de/Lok-Fotos/E32/E3206Whr61(1).htm

Der Gefangenentransport mit der Eisenbahn musste ja auf Grund eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts 1963 eingestellt werden und die Wagen wurden ausgemustert.
Einer wurde umgebaut und hat als Bauzugwagen noch länger überlebt:
http://www.bahndienstwagen-online.de/bah...L400/ba416.html

Viele Grüße ÷ Udo


 Antworten

 Beitrag melden
29.09.2018 15:57
#67 RE: Eingleisige Hauptbahn mal anders: Plön+
avatar

Hallo Udo,
das mit dem Umbau ist ein wertvoller Hinweis,
wurde doch der Plöner Güterbahnhof nach seiner Schließung 1978
in größerem Umfang zur Abstellung von Bauzügen genutzt.
So kommt auch der Epoche-IV-Fahrer, sofern er sich diesen Zustand
der Bahnanlagen wirklich antun möchte, in den Genuß dieses Wagens.
Immerhin würden dann 220er ohne Ende an ihm vobeirauschen...

Grüße
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
03.02.2019 18:52
avatar  Gilpin
#68 Plön historisch
avatar

Hallo Alex,

auf Phoenix lief heute eine Dokumentation über die Nachfahren des Kaisers Wilhelm, keine ganz schöne Materie. Die Kadettenanstalt und der Hofsalonzug spielten darin eine absolute Statistenrolle, es gab aber einen neuen Blick über das Wasser auf den Bahnhof hin... Ich will nun keine Umplanung Richtung Epoche 1 provozieren, nur einfach den thread nicht in der Versenkung versacken lassen - und ich kann ja nichts dafür, dass ich immer wieder darüber stolpere.

Mit freundlichem Gruß,
Reiner


 Antworten

 Beitrag melden
04.02.2019 00:00
#69 RE: Plön historisch
avatar

Moin Reiner,
ja also Plön nicht nur zur Epoche I, sondern auch noch
vor 1909 wär wieder ein Thema für sich.
Damals befand sich nämlich das EG noch zwischen Bahnsteig-
und Gütergleisen, zudem hatte das Heizkraftwerk des Schlosses
noch ein Anschlußgleis. Ich werde das morgen mal graphisch
aufbereiten, die Situation ist schon reizvoll.
Und wer weiß, vielleicht kommt ja mal jemand auf die Idee,
den Bahnhofsumbau von 1909 hätt's nie gegeben, und der Spurplan
hätte sich in spätere Epochen retten können...

Grüße
Alex


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!